steinbildhauerei und Denkmalpflege 

Bildhauerei in der Denkmalpflege

19. Februar 2018

Portrait L. v. Beethoven

Beethoven |   Alte Oper, Frankfurt am Main.
Angelehnt an Portraits von Ludwig van Beethoven erschuf Joachim Klar ein neues bildhauerisches Relief, stilistisch passend zu den gut erhaltenen Portraits an der Alten Oper.

Steinbildhauerei |   An der Fertigung bedeutender sakraler wie weltlicher Architektur vergangener Jahrhunderte waren stets auch meisterhafte Bildhauer beteiligt. Neben der großen Zahl der Steinmetze zeichneten sie für die figurative und ornamentale Gestaltung in Entwurf und Ausführung verantwortlich.

Die exquisite Qualität ihrer Arbeit erreichten diese Spezialisten durch eine hervorragende Ausbildung ihrer künstlerischen Fähigkeiten. Im Umfeld der riesigen Bauhütten wurden Talente entdeckt und frühzeitig gefördert, künstlerischer Stil und technisches Rüstzeug von Bildhauer zu Bildhauer weitergegeben. Wichtig waren zudem der hohe künstlerische Anspruch und der Sachverstand der Bauherren, die die besten Künstler aus ganz Europa zur Ausstattung ihrer Bauwerke beriefen.

Diese Qualitäten sind leider weitgehend verloren gegangen. Kathedralen werden nicht mehr gebaut, und ein profanes Studium an einer heutigen Hochschule oder Universität bietet keine Möglichkeit des Studiums der klassischen Steinbildhauerei. Daher ist es mitunter ein Trauerspiel, wie zum Teil neu, aber im Detail wenig sachgerecht angefertigte Einzelstücke das organisch gewachsene Bild zerstören.

Die Erhaltung des Alten steht in der Denkmalpflege im Vordergrund. Exzellent ausgebildete Restauratoren leisten hier herausragende Arbeit. Der Verfall lässt sich eine Zeitlang hinausschieben. Bei sehr stark durch Umwelteinflüsse geschädigten Bauteilen kommen wir indes nicht umhin, diese zu ersetzen. Sofern eine Vorlage, ein Modell oder eine Zeichnung archiviert wurde, lassen sich technisch anspruchsvolle Stücke trotz großen Aufwands ansprechend rekonstruieren. Ist ein Zerstörungsgrad bis zur Unkenntlichkeit eingetreten, ohne dass eine Vorlage existiert, muss die Figur oder das Ornament stilgerecht neu „erfunden“ werden. Dem zugrunde liegt ein fundamentaler Prozess, der die neue Gestalt über Zeichnungen oder plastische Modelle sichtbar macht.

Werkbeispiele finden Sie in den folgenden Abschnitten.

| Philosophie

Die hinter meiner Arbeitsweise stehende Philosophie verfolgt ein konkretes Ziel: die Schönheit und Qualität der alten Bildwerke zu erreichen. Durch Hingabe an die Aufgabe und das Einfühlungsvermögen in die Vorstellungswelt und Arbeitsweise der alten Bildhauer sollen sich die neu erschaffenen Bildwerke als solche erkennbar ins Alte einfügen: stilgerecht und künstlerisch hochwertig.

Figürliche Neugestaltungen

23. Februar 2011

Werkbeispiele

Tags: Atelier   Home

Ornamente und komplexe Bauelemente

13. Januar 2011

Werkbeispiele

Bild anhalten / Bildtext → Maus über Bild

Tags: Atelier   Home

Qualifikation

13. Januar 2011

Joachim Klars akademisches Studium der Figürlichen Steinbildhauerei und seine mehr als zwanzigjährige Berufserfahrung in der Verarbeitung und Restauration von Naturstein befähigen ihn, künstlerisch und handwerklich anspruchsvolle Objekte mit geschultem Auge und selten feiner Gestaltungskraft zu erstellen. Außer in der Denkmalpflege arbeitet der Künstler an skulpturalen Objekten für innenarchitektonische Projekte sowie an figurativen Skulpturen.

Messebeteiligung

22. November 2013

Joachim Klar war vom 07. - 09. November 2013 Aussteller bei der Messe für Denkmalpflege, Architektur, Interior- und Gartendesign, EUHEF im Schloss Biebrich in Wiesbaden.

euhef 1

Werke aus Zeiten, in denen nur herausragende Bildhauer die schönsten Stücke an öffentlichen und privaten Gebäuden erschaffen durften, bedürfen der gleichen Exzellenz zeitgenössischer Bildhauer, um sie zu restaurieren oder zu ersetzen.

euhefeuhef

Live-Demonstration der Arbeit an einer Plastik von Till Brockmeier an Joachim Klars Stand.

euhefeuhef

Vielen Dank für Ihr Interesse.

EUHEF 2013